music4brains

Mentaltraining mit Musik

!!! Obwohl unsere Website momentan noch eine Baustelle ist, funktioniert schon Einiges aber noch nicht alles. !!!

Die hier vorgestellten Beispiele zum mentalen Training können für dich sehr hilfreich sein, wenn du sie wie beschrieben anwendest. Sie sind allerdings kein Ersatz für die Arbeit eines Coaches oder eines Therapeuten. Du solltest nur mit m4b trainieren, wenn du dich auf dich selbst konzentrieren kannst und keinen anderen Aktivitäten nachgehst wie z.B. Auto fahren, Maschinen bedienen oder Andere betreuen.

Gesunder essen

Die richtigen Lebensmittel wählen


Jeder weiß, dass essen lebenswichtig ist. Wir brauchen Nahrung um unsere Körperfunktionen zu erhalten und Energie für unsere Aktivitäten zu produzieren. Darüber hinaus ist das Essen ein wichtiger Faktor für Lebensqualität: Es ist angenehm — besonders in netter Gesellschaft — es ist ein Genuss, der mit allen Sinnen wahrgenommen wird. Einiges schmeckt total lecker, anderes weniger; das hängt von unseren individuellen Erfahrungen und Gewohnheiten ab. Besonders bei verarbeiteten Produkten hat die Nahrungsmittelindustrie Mittel und Wege gefunden, bestimmte Erfahrungen zu vermitteln und bestimmte Gewohnheiten zu bedienen. Das beginnt schon bei Babynahrung. Die Hersteller kennen wirksame Stellschrauben für Lebensmittelprodukte, die die allermeisten ‚lecker‘ finden. Die wichtigsten davon sind vermutlich Zucker, Fett und Salz. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe der tiefgefrorenen Lieblingspizza könnte schon abschreckend wirken — trotzdem wird sie gern gegessen. Es entsteht auf wundersame Weise der Eindruck, dass ungesunde Sachen besonders gut schmecken und man im Endeffekt bei argloser Ernährung entweder sportlich oder dick wird. Gesundem Essen dagegen haftet zu Unrecht das Urteil ‚schmeckt nicht‘ an. Doch es schützt vor Krankheiten und ist oft bessere Medizin als Pillen oder Skalpell. Trotzdem ist es sehr schwierig, das vom Unterbewusstsein gesteuerte Essverhalten allein mit Willenskraft zu ändern.

Die m4b-Tracks können dir dabei helfen, deine bevorzugten Lebensmittel neu zu sortieren, andere Erfahrungen zu machen und gesundere Gewohnheiten einzuführen.

Viele Dinge beeinflussen die Essgewohnheiten einer Person. Das Wissen darüber, was als gesund angesehen wird und was nicht, wäre eines, aber ich bezweifle, dass es an die Spitze der Liste gelangen würde.

Chuck Norris


Mentales Training: Gesunde Lebensmittel auswählen

Vielleicht hast du schon ein bestimmtes Ernährungskonzept im Blick (Low Carb, vegetarisch, vegan, Rohkost …), vielleicht möchtest du flexibler bleiben und einfach nur gesundere Sachen essen. Auf jeden Fall kannst du das Training vorbereiten, indem du dir eine Negativ-Positiv-Tabelle von Nahrungsgegenständen machst (Schokoladentafel, Fertiggerichtpackung, Zucchini, Kürbis …). Hier findest du einen Vorschlag für eine solche Aufstellung. Auf der einen Seite schreibst du die (eher ungesunden) Dinge auf, die du bisher gegessen hast aber jetzt meiden möchtest. Auf die andere Seite kommen die (eher gesunden), die du häufiger essen möchtest. Hier kannst du sicher vieles unterbringen aber eine kurze Aufstellung reicht — nimm halt das (für dich) Wichtigste.

Starte die Musik, höre sie über Kopfhörer oder Ohrstöpsel und beschäftige dich zwei bis drei Minuten mit anderen Dingen. Das können irgendwelche leichte automatisierte Tätigkeiten sein, ein Blick aus dem Fenster oder irgendwas Neutrales. Dann mach es dir bequem und schließ die Augen, während die Musik weiter läuft. Stell dir jetzt nacheinander alle Lebensmittel von der Negativseite bildlich vor, an die du dich erinnerst. Wenn du sie vor deinen inneren Augen hast, nimm bei jedem die Farbe heraus. Dann schieb es von dir weg, so dass es kleiner wird. Wenn du damit durch bist, lass all deine kleinen Schwarzweißbilder wie eine Dia-Show oder Präsentation ablaufen. Nach einigen Durchläufen nimmst du dir die Positivseite vor. Hier machst du bei jedem Bild die Farben noch kräftiger und setzt es auf eine riesige Kinoleinwand. Auch hier lässt du wieder die Dia-Show einige Male laufen. Bei weiteren Durchgängen betrachtest du die beiden Shows nacheinander.  

Wenn du das Training wiederholst, kannst du andere (innere) Bilder einfügen, z.B. weitere von deiner Liste oder ganz neue.

Beobachte beim Essen, wie sich dein Geschmack verändert. Wie ist es, wenn du Gesundes isst? Bald wirst du dich immer mehr auf die gewünschten Speisen freuen und sie genießen.


pfhh